Private Krankenversicherung vergleichen

Auf spar-lotse.de finden Sie schnell und unkompliziert die für Sie günstigste Private Krankenversicherung mit den besten Leistungen. Viele Menschen entscheiden sich für eine Private Krankenversicherung wegen umfangreicher, individuell wählbaren Leistungen. Weitere Vorteile sind: kurze Wartezeit, schnelle Terminvergabe und alternative Behandlungsmethoden. Beiträge zur PKV unterliegen enormen Schwankungen. Vergleichen Sie deshalb die Versicherungs Tarife auf spar.lotse.de, – Tarifrechner private Krankenversicherung, um günstige Beiträge zu erhalten und so dauerhaft zu profitieren. Die Entscheidung, in eine private Krankenversicherung zu wechseln, ist meist eine Entscheidung für das ganze Leben. Daher sollte sie mit Vorsicht und Bedacht getroffen werden. Eine hervorragende Hilfe ist unser Rechner. Durch unseren Tarifvergleich für private Krankenversicherung erhalten Sie passende Tarifen für Ihren individuellen Bedarf. Auf diese Weise können Sie sich ein gutes Preis-Leistungsverhältnis sichern.

Die private Krankenversicherung (PKV) in Deutschland umfasst 43 Mitgliedsunternehmen, bei denen rund 9 Millionen Menschen versichert sind. Viele Menschen wählen den privaten Krankenversicherungsschutz, da dieser viele Vorteile gegenüber der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) bietet. Doch nicht jeder kann sich privat versichern lassen, deshalb sollten sich Interessenten vor dem Abschluss eingehend mit den einzelnen Bedingungen der PKV befassen. Zudem bieten nicht alle Versicherungen dasselbe Preis-Leistungs-Verhältnis, weshalb es sich lohnt Kosten, Leistungen und Tarifmerkmale vor dem Abschluss zu vergleichen.

Wer kann Mitglied in der Privaten Krankenversicherung werden?

Alle Arbeitnehmer, deren Bruttoeinkommen über der Jahresentgeltgrenze (JAEG) liegt, können sich privat versichern lassen. Im Jahr 2018 beträgt diese Jahresentgeltgrenze 59.400 Euro jährlich, bzw. 4.950 Euro monatlich. (Im Vorjahr lag die Jahresarbeitsentgeltgrenze noch bei jährlich 57.600 Euro bzw. monatlich 4.800 Euro. Hintergrund für diese Anpassung sind die positiven Entwicklungen bei Löhnen und Gehältern des Jahres 2016.) Wer als Arbeitnehmer innerhalb eines Kalenderjahres über der Jahresarbeitsentgeltgrenze liegt, darf Mitglied in der Privaten Krankenversicherung werden. Ausgenommen von dieser Regelung sind Beamte, Studenten und Selbständige. Sie können sich unabhängig von dieser Grenze privat versichern lassen. Für Berufsanfänger, deren Einkommen oberhalb der Jahresarbeitsentgeltgrenze liegt, gilt, dass sie sich freiwillig privat oder gesetzlich versichern können.

Welche Vorteile bietet die private Krankenversicherung?

Mitglieder der privaten Krankenversicherung profitieren durch eine Vielzahl von Vorteilen, abhängig davon, welche Leistungen bei Vertragsabschluss gewählt wurden (Private Krankenversicherung Leistungen). Ein großer Vorteil der PKV gegenüber der gesetzlichen Krankenversicherung ist die Leistungsgarantie. Während bei der GKV in den letzten Jahren immer wieder Leistungen ohne das Einverständnis der Versicherten gestrichen wurden, bleiben die im PKV-Tarif gewählten Leistungen garantiert bestehen (gilt nicht für Basis- und Standardtarife). Zudem ist eine private Krankenversicherung individueller als eine gesetzliche. Denn die Leistungen in der privaten Krankenversicherung können genau an den Bedarf des Versicherten angepasst werden. Zu den besonderen, optional wählbaren Leistungen der PKV zählen unter anderem:

alternative Heilmethoden

Zahnersatz

Chefarzt Behandlungen

Einbettzimmer im Krankenhaus   

Im Allgemeinen genießen privat versicherte Patienten einen besseren Status bei den Ärzten. Termine werden oft schneller vergeben und es können teilweise Behandlungen vorgenommen werden, die von der GKV nicht übernommen werden. Für Gutverdiener kann sich die PKV zudem auch finanziell lohnen. Denn im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenversicherung orientiert sich der Beitragssatz der PKV nicht am Einkommen des Versicherten.