Klarmobil Prepaid Karte

Die Klarmobil GmbH ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der freenet AG. Die Angebote sind im Einzelhandel und online erhältlich. Klarmobil bietet Tarife in den Netzen der Technologiepartner Vodafone, Telekom und o2 an. Bei uns finden Sie einen vergleich der Mobilfunktarife von Klarmobil.

Klarmobil Smartphone Flatrates: zuverlässig und günstig

Klarmobil ist das beste Beispiel dafür, dass Handyvertäge nicht immer ein Vermögen kosten müssen. Auch dann nicht, wenn du in einem der besten Mobilfunknetze telefonieren und surfen möchtest. Viele der Smartphone Flats kosten dich unter zehn Euro. Zwar bieten die Tarife dir keine Allnet Flat, allerdings braucht die auch längst nicht jeder. Führst du ohnehin kaum Gespräche mit deinem Handy, lohnt sie sich nicht. Stattdessen sind für spontane Telefonate 100 Frei-Minuten inklusiv. Je nach Surfverhalten kannst du dich daneben für Datenvolumen zwischen 400 MB und 2.000 MB entscheiden. Und je nachdem, wofür du deinen Vertrag nutzt, stehen für dich bis zu 50 Mbit pro Sekunde zum Cruisen im Internet bereit. 

Wieso das Mobilfunknetz wichtig ist

Alle Netzbetreiber bieten alternativen Anbietern oder auch eigenen Tochterunternehmen die Möglichkeit, sich an ihren Netzkapazitäten zu beteiligen. Viele nutzen das Netz der Düsseldorfer von E-Plus. Dieses gilt als weniger gut ausgebaut als die anderen Netze, aber natürlich hängt das vom Standort ab. Auch Vodafone und o2 haben verschiedene Discounter in ihren Netzen. Es bietet sich an, mit dem Handy eines Bekannten einen Test zu unternehmen oder sich beim Netzbetreiber zu erkundigen, wie die Abdeckung ist, bevor man sich für einen Handytarif entscheidet.

Klarmobil-Tarife immer vielfältiger

Im Einheitstarif von Klarmobil zahlt man pro SMS und Gesprächsminuten 9 Cent. Die Preise gelten jeweils rund um die Uhr, egal an welchem Wochentag und zu welcher Uhrzeit. Auch werden Eigen- und Fremdnetz nicht gesondert berücksichtigt, abgesehen von der Community. Hier zahlt man nur 2 Cent pro Minute für Gespräche von Klarmobil zu Klarmobil.

Rufnummernmitnahme bei Klarmobil

Jeder Provider muss dir die Mitnahme deiner Rufnummer bei einem Wechsel gestatten. Egal, ob du vorher einen Vertrag bei O2 oder Alditalk hattest. Oder ob du auf eine Vertragsverlängerung bei der Telekom verzichtet hast. Klarmobil schreibt dir, je nach Vertrag, sogar die 25€ gut, wenn du dich für eine Rufnummernmitnahme entscheidest. Und erstattet dir so die Gebühr, die du bei deinem alten Anbieter für die Portierung bezahlst. Das Einzige, was du dafür tun musst, ist eine SMS an deinen Provider zu verschicken. Und schon fällt die Entscheidung leicht: Nimm deine alte Nummer mit und verzichte darauf, all deine Lieben auf den Wechsel hinzuweisen.

Das Smartphone im Ausland nutzen

Wer mit Klarmobil im EU-Ausland telefonieren möchte, der muss keine Zusatzkosten mehr fürchten. Denn dank der EU-Roaming-Verordnung ist Roaming bei Klarmobil seit dem 15.06.2017 inklusive. Das heißt: Nutzer, die eine Allnet-Flat gebucht haben, können damit auch in Spanien oder Frankreich telefonieren, ohne draufzahlen.

Das gilt aber nur für in gewissen Grenzen: Wer ein paar Wochen Urlaub im EU-Ausland macht und sein Handy nutzt, der muss keine Aufschläge fürchten. Bei dauerhafter Nutzung im EU-Ausland darf Klarmobil aber Aufschläge nehmen. Auch, wer sein Datenvolumen allzu sehr strapaziert, muss bei Klarmobil eventuell mit Aufschlägen rechnen – das erlaubt die Fair-Use-Regelung in der EU-Roaming-Verordnung.

Vor Reisen ins Ausland sollte man sich daher am besten bei Klarmobil erkundigen, welche Konditionen dort gelten. Im Reiseland selbst sollte man über die Konditionen per SMS informiert werde.

Aufpassen sollte man aber vor allem bei der Internet-Nutzung im Nicht-EU-Ausland: Hierfür fallen noch immer sehr happige Preise an, teils sind es mehrere Euro pro Telefonminute. Auch das Surfen kann hier horrende Kosten verursachen Daher gilt: Das Datenroaming – also die mobile Internet-Nutzung Ausland außerhalb der EU – sollte man besser bleiben lassen. Stattdessen am besten auf WLAN zurückgreifen, im Urlaub zum Beispiel im Hotel.

Übrigens: Das Roaming wird bei Klarmobil erst sechs Wochen nach Vertragsbeginn freigeschaltet. Wer das Handy früher im Ausland nutzen möchte, der sollte sich an die Hotline wenden.