Ratgeber

Heizöl günstig kaufen

Heizöl kaufen für Heizung

Heizöl Vegleich: Die Heizölpreise sind gerade beim Heizöl sehr starken Schwankungen unterworfen. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, die Preisentwicklung im Auge zu behalten und den Zeitpunkt des Kaufs gut zu überdenken.

Sollten Sie Ihren Heizöltank im Sommer oder im Winter füllen?

Statistisch gesehen, sind in den letzten 10 Jahren die Heizölpreise zum Ende der Heizperiode gefallen und am Anfang gestiegen. Allerdings ist dies auch nur eine Waage aussage, die nicht immer zutrifft.

Damit Sie einen Überblick bekommen, ist es ratsam einen Vergleich der einzelnen Heizöl Anbieter zu ziehen. Diesen können Sie beispielsweise mit unserem Preisvergleich durchführen. führen Sie den Vergleich mehrere Male im Jahr durch, damit Sie immer auf dem aktuellen Stand der Preisentwicklung sind.

Wie kann effektiv beim Heizölpreis gespart werden?

Aufgrund des ständig schwankenden Ölpreises an der Börse, kann nicht immer auf das Ende der Heizperiode als Kaufzeitpunkt gewartet werden. Aus diesem Grund nennen wir Ihnen hier Möglichkeiten, wie Sie mit der Hilfe unseres Heizöl Vergleich und weiterer Maßnahmen tatsächlich Geld einsparen können.

Trotz schwankender Preise den Zeitpunkt im Auge behalten

Damit Sie nicht auf die Schnelle neues Heizöl kaufen und somit die aktuellen Preise akzeptieren müssen, sollten Sie nicht warten, bis der Tank so gut wie Leer ist. Warten Sie zu lange, kann es sein, dass Sie ansonsten einen zu hohen Preis für die Tankfüllung bezahlen müssen.

Füllen Sie den Heizöl Tank nicht nur zur Hälfte

Bei Heizöl ist es mit der Tankmenge so eine Sache. Der Literpreis sinkt mit der georderten Heizölmenge. Aus diesem Grund ist es sinnvoll den Tank nicht halbvoll zu tanken, sondern den gesamten Tank zu füllen. Sollen Sie das Heizöl in der anstehenden Heizperiode nicht verbrauchen, können Sie es aufheben.

Geben Sie Sammelbestellungen auf

Am effektivsten können Sie bei Ihrer Heizöllieferung sparen, wenn Sie sich mit mehreren Personen in Ihrem Umkreis zusammentun. Geben Sie eine Sammelbestellung auf und profitieren Sie davon, dass der Literpreis mit jedem Mitbestellter sinkt.

Das ist für eine Sammelbestellung von Heizöl wichtig

Damit Sie eine Sammelbestellung aufgeben und so einen geringeren Heizölpreis bekommen können, müssen Sie auf den richtigen Bestellvorgang achten. Wir erklären Ihnen, auf was Sie achten müssen.

Damit Sie Ihren Geldbeutel und die Umwelt schonen können, müssen alle belieferten Haushalte innerhalb einer Postleitzahl liegen oder maximal 3 km voneinander entfernt sein. Ist dies der Fall können online bis zu 10 verschiedene Haushalte als Besteller angegeben werden. Achten Sie aber unbedingt darauf, dass die Bestellungen möglichst den gleichen Umfang haben. Ist dies nicht der Fall, zahlt der größte Abnehmer den höheren Preis. Weiter ist es wichtig zu beachten, dass die Sammelbestellung ein gesamtschuldnerischer Vertrag ist und dass Zahlungsrückstände eines einzelnen von allen aufgefangen werden müssen.

Setzen Sie sich also mit Ihren Nachbarn zusammen, bevor die nächste Heizölbestellung aufgegeben wird und suchen Sie mit unserem Heizöl-Preisvergleich den besten Heizölpreis heraus.

Es lohnt sich also immer, einen Preisvergleich durchzuführen. Warten Sie nicht länger und vergleichen Sie auch noch heute die Strompreise und Gaspreise der Gasanbieter in unserem Portal von Spar-Lotse.de.