Versicherungen

Hausratversicherung

Hausratversicherung

Wenn Sie eine Hausratversicherung abschließen möchten, könnten sich ein paar Fragen aufdrängen. Diese Fragen möchten wir Ihnen kurz beantworten, damit Sie Ihre Entscheidung gut bedenken können.

Wann sollte über eine Hausratversicherung nachgedacht werden?

Es wird empfohlen, eine Hausratversicherung abzuschließen, wenn der Wert des eigenen Hab und Guts eine sofortige Neuanschaffung im Schadenfall verhindern würde. Sollten Sie also weniger Ersparnisse besitzen, als Sie für die Neuanschaffung Ihres Hausrates benötigen, sollten Sie eine Hausratversicherung abschließen.

Was unterscheidet eine Hausratversicherung von einer Haftpflichtversicherung?

Der Unterschied zwischen einer Hausratversicherung und der Haftpflichtversicherung besteht im Wesentlichen im Wirkungskreis. Während bei einer Haftpflichtversicherung Schäden abgesichert werden, die SIE oder Ihre Angehörigen einem dritten zufügen, wird bei der Hausratversicherung das eigene Hab und Gut versichert, wenn es im eigenen Zuhause zu einem Schadenfall kommt.

Welche Gefahren sind versichert?

In dieser Versicherung sind im allgemeinen Gefahren eingeschlossen, die durch die Einwirkung eines Blitzes oder Blitzschlags, Einbruchdiebstals, Raub oder Vandalismus verursacht werden. Desweiteren sind die Schäden durch Leitungswasser, Sturm und Hagel mitversichert.

Welche Gegenstände sind eingeschlossen?

Versichert sind in der Regel alle Gegenstände, die zu einer normalen Lebensführung benötigt werden. Darunter fallen die folgenden Gegenstände:

  • Möbel, Bilder, Gardinen, Vorhänge, Teppiche, Tapeten, Bücher
  • Elektrogeräte wie Fernseher, Stereo­anlage, Computer, Foto­apparate, Küchengeräte
  • Kleidung, Schuhe, Wäsche, Uhren
  • Wert­gegen­stände wie Schmuck, Bargeld, ebenso Kunst­werke oder Antiquitäten.

Gibt es Einschränkungen bei der Versicherung von Wertsachen?

Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass Wertsachen zwar versichert sind, aber zum Teil in der Höhe des Wertes begrenzt werden. Weiter wird häufig vorgeschrieben, dass Wertgegenstände in einem Tresor aufbewahrt werden müssen. Die folgenden Wertsachen werden mitversichert:

  • Perlen, Edelsteine und Edel­metalle
  • Briefmarken, Münzen und Medaillen.
  • Hand­geknüpfte Teppiche, Pelze und Kunst­objekte wie Gemälde oder Plastiken
  • Antiquitäten ab einem Alter von 100 Jahren (muss nachweisbar sein)

Bis zu welcher Höhe sind Wertsachen geschützt?

Allerdings stehen diese Gegenstände nur bis zu einer bestimmten Grenze unter dem Versicherungsschutz. Die üblichen Grenzen dafür führen wir Ihnen hier auf:

Sie erhalten 20 000 Euro für Schmuck, Edelsteine, Perlen, Briefmarken, Münzen sowie alle Gegen­stände aus Gold oder Platin. für Bargeld sind es 1.000 € und Wertpapiere und Sparbücher sind mit ca. 2 500 € versichert.

In unserem nächsten Ratgeber sprechen wir über die Hundehaftpflichtversicherung und was Sie darüber wissen sollten.

Hausratsversicherung Vergleich