Ratgeber

Das Auto Fluch und Segen – Ersatzteil suche

Ein Auto in einer Werkstatt

Dieser Beitrag soll etwas persönlicher werden, denn dieses Thema liegt mir am Herzen. Ich möchte Ihnen eine wahre Geschichte zum Thema Autoteile erzählen und hoffe, dass niemand das Gleiche erleben muss. Aber leider fängt das Wort Auto mit AAAh an und hört mit Oh auf, das Auto – Fluch und Segen zugleich!

Die erste Panne – Ich kaufe ein neues Auto

Als mein geliebter Ford Mondeo aus dem Jahr 2003 den Geist aufgegeben hat, war ich aufgrund meiner damals ländlichen Wohnsituation darauf angewiesen, ein anderes Auto zu kaufen. Also habe ich mich auf die Suche gemacht.  Gefunden habe ich einen Opel Vectra aus dem Jahr 2000 mit unter 200.000 km auf der Uhr. Ich habe mich gefreut, da ich aus nostalgischen Gründen Opel sehr gern hatte. Gekauft, wie gesehen habe ich ihn nach einer kurzen Probefahrt mitgenommen.  Am nächsten Tag konnte ich den Schalthebel nicht mehr richtig in die Gänge einlegen. Es war also die Schaltung verzogen. Ich habe mir dann die Schaltung vorgenommen und justiert. Das war noch okay, aber als ich am selben Tag den Wagen volltanken wollte, lief er bei etwas mehr als der Hälfte aus und das kostbare Benzin auf den Boden der Tankstelle. Aber was sollte ich machen, ich brauchte das Auto.

Der neue kaputte Gebrauchtwagen

Also habe ich ihn so lange behalten, bis ich einen anderen gefunden habe: einen weiterer Vectra aus 2000 mit weniger als 200.000 km. Ich war schon zufrieden, bei der Probefahrt schnurrte er wie ein Kätzchen und es gab keine erwähnenswerten Probleme. Da ich nun ein Auto gebraucht habe und er mir gefiel, habe ich ihn gekauft. Doch einen Tag später kam dann die dicke Überraschung. Ich bin mit dem Auto 2 Stunden lang über die Autobahn gefahren und es war alles in Ordnung, doch beim Abfahren ging auf einmal die Kupplung nicht mehr. da hat sich mitten in der Ausfahrt der Kupplungsnehmer verabschiedet und ich stand da.

Nachdem ich den Wagen in die nächste Werkstatt geschoben habe, hat mir der Mechaniker mit freundlicher Stimme und € Zeichen in den Augen erklärt, wo das Problem liegt und dass er für die Reparatur 600 – 1200 € bekommen soll. Ich habe abgelehnt. Auf der Suche nach einer günstigen Werkstatt habe ich eine gefunden, die mitgebrachte Teile einbaut und damit Sparpotenzial ermöglicht. Bei dieser Suche bin ich auf den Autoteilepreisvergleich von Spar-lotse gestoßen und habe dort die Autoteile verglichen und siehe da, ich habe das gebrauchte Ersatzteil für gerade einmal 200 € bekommen und die ‘Werkstatt hat für den Einbau einen Rabatt gewährt. So habe ich auf eine Gesamtsumme von gerade einmal 500 € für meine Autoreparatur bezahlt und war zufrieden.

Fazit Autoteile online bestellen lohnt sich

Mit dem Autoteile Vergleich von Spar-lotse.de habe ich viel Geld sparen können und mein Auto fährt heute noch wie ein Bienchen. Ich kann nur sagen, es lohnt sich.

Vorschau

Im nächsten Beitrag erkläre Ich Ihnen, wie Sie die richtige Werkstatt finden. Das dürfen Sie nicht verpassen.

Autoteile Preisvergleich