DSL und Handy Anbieter

DSL und Handy Anbieter - Das ist zu bedenken

Auch im Telefonie und Internetbereich gibt es bestimmte Dinge zu beachten, damit Sie möglichst lange mit Ihrem DSL oder Handyanbieter zufrieden sind. Wir haben Ihnen ein paar kurze Tipps zusammengestellt und möchten Ihnen die Entscheidung leichter machen den richtigen Handy oder DSL Tarif zu finden.

DSL Vergleich

Was Sie über DSL wissen müssen

Mittlerweile ist in 94 % der deutschen Haushalte ein DSL-Anschluss vorhanden, doch die wenigsten wissen, was DSL bedeutet und wie diese Technik funktioniert. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Punkte zum DSL-Anschluss.

Was bedeutet DSL?

Im normalen Sprachgebrauch werden Worte wie DSL oder Breitbandanschluss eher selten genutzt. Das Wort Internet hat sich für diese Form der Kommunikation und Interaktion weitgehend durchgesetzt. Da ist es kein Wunder, dass viele Menschen nicht viel über diese Technik wissen. Die Bedeutung der Abkürzung DSL ist im Grunde recht simpel: Digital Subscriber Line (Digitaler Teilnehmeranschluss) und beschreibt die Leitung zur Übertragung von Daten.

Was beinhaltet ein DSL-Vertrag und welche Formen gibt es?

Bei der Auswahl des bevorzugten Anschlusses können Sie wählen, welche Leistungen im DSL-Paket beinhaltet sein sollen. So können Sie wählen, welche Geschwindigkeiten mit der Leitung erreicht werden können und ob Sie nur im Inland oder auch ins Ausland telefonieren möchten, sowie die Möglichkeit eine Flatrate ins Mobilfunknetz hinzuzubuchen. Seit einiger Zeit werden Internetleitungen nicht nur über den Telefonanschluss (DSL), sondern auch über die Fernsehleitungen (Kabelinternet) angeboten. Hier können Sie die Unterschiede nachlesen und die für Sie bessere Wahl treffen.

DSL-Leitung

Bei einem DSL-Anschluss handelt es sich um eine Internetverbindung über die Telefondose. Diese Verbindungsart ist der Standard und verfügte als erste über die Möglichkeit, sich mit dem Internet zu verbinden.

Kabelinternet

Bei einem Kabelinternet-Anschluss handelt es sich um eine Internetverbindung über die Kabeldose, welche normal zum fernsehen genutzt wird. Dies ist möglich, in dem eine dritte Ader an die Kabeldose angebracht wird, die für die Datenübertragung gedacht ist. Die möglichen Geschwindigkeiten der Kabelverbindung belaufen sich auf maximal 2.000 Mbit/s.

Formen der DSL-Verbindung

Die Verbindungen über die Telefondose, welche als ADSL, VDSL und Glasfaserleitung bezeichnet werden, haben folgende Möglichkeiten:

ADSL

Bei der ADSL-Leitung bestehen die Leitungen aus Kupfer und sind mit einer maximalen Geschwindigkeit von 16 Mbit/s ausgestattet.

VDSL

Diese Leitung ist schon schneller, als die ADSL-Leitung und mit Glasfaserkabeln von der Zentrale bis zum Verteilerkasten ausgestattet. Vom Verteilerkasten zum Anschluss selbst sind die Leitungen noch aus Kupfer. Allerdings sind hier bereits Geschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit/s möglich.

Glasfaserleitung

Die Glasfaserleitung ist die bisher schnellste Verbindung über die Telefondose und ist mit einer kompletten Glasfaserleitung vom Anschluss in der Wohnung bis hin zum zentralen Verteiler des Anbieters verbunden. Die Höchstgeschwindigkeit dieser Fibre to the home (FTTH)-Leitung beläuft sich auf 1.000 Mbit/s

DSL Geschwindigkeit – Was muss mindestens beim Nutzer ankommen

Stellen Sie sich vor, sie gehen in ein Restaurant, bestellen einen Gintonic, setzen sich hin und warten. Der Kellner kommt zu Ihnen an den Tisch, stellt ihnen ein halb volles Glas Gintonic auf den Tisch, nimmt den vollen Preis vom Tisch und geht. Wie reagieren Sie in dieser Situation? Ganz richtig, Sie stehen auf, folgen dem Kellner und holen sich Ihr Geld zurück. 

Würden Sie das bei Ihrem Internetanschluss auch machen?

Gerade zu Spitzenzeiten kann es vorkommen, dass die Internetleitung etwas schwächelt und der Down und Upload Speed einen knick wegbekommen. Doch wie weit unter der vertraglichen Geschwindigkeit darf die Leistung sein und wann ist ein Internetprovider vertragsbrüchig? Dies uns mehr möchten wir Ihnen in diesem Abschnitt des Ratgebers gerne mit einer kleinen FAQ Kategorie zeigen und auf weitere häufige Fragen zum Thema DSL eingehen. Bevor Sie weiterlesen, sehen Sie erst einmal bei unserem DSL Speedtest vorbei, um die Geschwindigkeit Ihrer Verbindung zu testen.

DSL - Die Problem FAQ

Wichtige Fragen zum DSL Vertrag

Der Internetprovider hat die Verantwortung, die von Ihnen gebuchte DSL Leistung so gut, wie es geht zu gewährleisten. Natürlich sind auch Internetleitungen nur technische Einrichtungen und können schwankungen und Störungen unterliegen. Sollte dies der Fall sein, können Sie die Störungsstärke selbst prüfen:

Vorgehensweise:

  • Verbinden Sie Ihren Rechner über ein Netzwerkkabel mit dem Router (wichtig für eine stabile Verbindung und maximale Geschwindigkeit)
  • Nun führen Sie an 2 Unterschiedlichen Tagen jeweils 20 Bandbreitenmessungen zu unterschiedlichen Tageszeiten durch

Ergebnis

Haben Sie diese Vorgehensweise eingehalten und der Provider konnte Ihnen zu keiner Zeit mindestens 90 % der vereinbarten Bandbreite liefern, ist dieser vertragsbrüchig geworden. 

Die Mindestbandbreite

Um Störungen zu vermeiden und den Vertrag einhalten zu können, sind die Provider verpflichtet, eine Bandbreite anzugeben, die zu jeder Zeit (auch zu spitzenzeiten) ankommen muss. Ist dies nicht geschehen oder der Internet Anbieter erreicht diesen Wert nicht, ist es ebenfalls ein Vertragsbruch. Hier können Sie Ihre Bandbreite bei der Bundesnetzagentur direkt messen und die Werte mit Ihrem Vertrag vergleichen.

Haben Sie einen (neuen) DSL Vertrag unterschrieben, ist der DSL Anbieter dafür zuständig, dass dieser Anschluss auch tatsächlich geschaltet wird. Bei einem DSL Anschluss wird für dafür ein Techniker (meistens von der Telekom) angefordert, der die Anschaltung vor Ort vornimmt. Meldet sich der Anbieter aber nicht oder der Termin kommt aus irgendwelchen Gründen nicht zustande, haben Sie die Möglichkeit der Fristsetzung. Sie können den DSL Anbieter auffordern, das Problem innerhalb von 2 Wochen zu beheben und bei Nichterfüllung vom Vertrag zurücktreten. Entstehen Ihnen für diese Problematik Kosten, wie Fahrtkosten zum Anschaltort oder Bereitstellungsgebühren beim neuen Anbieter, können diese dem vertragsbrüchigen Provider in Rechnung gestellt werden.

Ist die Schaltung des Internetanschlusses erfolgt und Sie können den Anschluss trotzdem nicht nutzen, haben Sie wiederum die Möglichkeit, dem Anbieter eine Frist zu setzen. Innerhalb dieser Frist (2 Wochen) muss der Anbieter die DSL Leitung geprüft und den Fehler behoben haben. Passiert dies nicht, können Sie ebenfalls vom Vertrag zurücktreten und Ansprüche gegen ihn geltend machen. Kunden, die besonders viel Geduld zeigen und abwarten, haben diese Möglichkeit leider nicht. Mit der freiwilligen Wartezeit ohne Beschwerde verzichten Sie auf Ihre Ansprüche gegenüber dem DSL Anbieter.

Haben Sie einen Vertrag über eine bestimmte Geschwindigkeit abgeschlossen, muss diese trotz des “bis zu” Hinweises geleistet werden. Der Zusatz bis zu 16 Mbit/s ist eine unzulässige Aussage. Der DSL Provider muss Ihnen relativ genau sagen können, wie viel Leistung der Anschluss am Ende des Tages erbringen wird. Die Toleranzgrenze liegt bei 10 % nach unten. Dies ist der Fall, weil festgelegt wurde, dass die Anbieter keine Leistungen verkaufen dürfen, die nicht gebracht werden können. Ist es an Ihrem Wohnort nicht möglich, die beworbene Bandbreite herzustellen, muss der Anbieter explizit eine zu erwartende Mindestbandbreite garantieren können.

Wie in jedem Vertragsverhältnis muss der Kunde dem Unternehmen die Möglichkeit zur Ausbesserung der Störung geben. In der Regel beträgt die Entstörfrist 3 Tage ab der Mitteilung über die Störung. Passiert in diesem Zeitraum nicht, sollten Sie dem DSL Provider eine weitere Frist von einigen Tagen einräumen und diese per Fax (mit Sendebestätigung) oder E-Mail (mit Lesebestätigung) gesendet werden. Am sichersten sind Sie allerdings, wenn Sie (wegen der Beweisbarkeit) per Übergabeeinschreiben gesendet und eine Übergabebestätigung verlangt wird. Verstreicht er diese Frist ohne nennenswerten Erfolg, können Sie Schadenersatz verlangen oder vom Vertrag zurücktreten.

DSL - Wie schnell kann/muss der Download sein?

Bei der Entscheidung, wie schnell die Internetverbindung sein kann/muss, sollten Sie ein paar Fakten bedenken, damit Sie keine Geschwindigkeit und somit auch Geld verschwenden. Vor allem beim Thema Geschwindigkeit gibt es einiges zu bedenken, bevor eine Entscheidung getroffen wird, wir erklären Ihnen, auf was Sie achten müssen, damit Ihre DSL Geschwindigkeit zu Ihren Bedürfnissen passt.

Technische Voraussetzungen

Um die maximale Geschwindigkeit Ihrer DSL Verbindung nutzen zu können, sollten Sie auf Ihre persönliche technische Ausstattung achten. Haben Sie ein eher langsames Endgerät, dass die Verbindungsdaten entgegen nimmt, kann es zur Verlangsamung der gesamten Leistng kommen. Für Sehr hohe Geschwindigkeiten bspw. ist es sinnvoll einen schnellen Pc zu besitzen der auf einem neueren technischen Standart basiert.

Nutzung

Je nachdem, welchen nutzen das Internet für Sie hat, kommt es auf die DSL Geschwindigkeit an. Sind Sie beispielsweise eher an der Nutzung für Arbeitszwecke interessiert, muss die Geschwindigkeit nicht sehr hoch sein. In diesem Fall reicht ein Standard Anschluss. Sind Sie allerdings an der Nutzung für Online Games, Streaming und großen Downloads interessiert, sollten Sie auf eine schnelle Verbindung achten.

Verfügbarkeit

Wenn die ersten beiden Punkte entschieden sind, kommt es vor allem auf die Verfügbarkeit in Ihrer Region an. Prüfen Sie, welche Möglichkeiten Sie bei sich haben und wählen Sie das Paket, dass alle 3 Punkte am besten miteinander verbindet. Haben Sie dies geschafft, sind sie auf dem richtigen Weg.

Der DSL Vergleich im Überblick

Vorbereitung

Suchen Sie Ihren alten DSL Vertrag heraus und prüfen Sie die Angaben zur Bandbreite, Vertragslaufzeit und den Kosten für den Anschluss

Der Wohnort

Geben Sie Ihre Vorwahl in den Rechner ein, damit geprüft werden kann, ob die gewünschten Funktionen an Ihrem Wohnort verfügbar sind

Geschwindigkeit

Wählen Sie mithilfe des Pfeils die gewünschte Internet Geschwindigkeit aus

Flatrates

Wählen Sie aus, welche Flatrates im DSL Vertrag beinhaltet sein sollen.

Vertragslaufzeit

Wählen Sie die gewünschte Vertragslaufzeit aus. Bei einer kürzeren Vertragslaufzeit können höhere Kosten auf Sie zukommen, dafür sind Sie flexibler.

Vorvertrag

Wählen Sie aus, ob Sie bereits einen Vertrag besitzen und im nächsten Schritt, wie lange dieser noch läuft. Klicken Sie auf vergleichen, um die Ergebnisse zu sehen.

Die Auswertung und Auswahl

Nachdem Sie den DSL Vergleich durchgeführt haben, kommen Sie auf die Ergebnisseite. Dort haben Sie die Möglichkeit, die gefundenen DSL Tarife zuzuordnen, um einen besseren Überblick über interessante Angebote zu bekommen. Um Ihre Auswahl zu treffen, können Sie im oberen Feld folgende Punkte auswählen von links nach rechts:

  • Postleitzahl
    Das erste Feld beinhaltet erneut die Postleitzahl, falls Sie sich vertippt haben, können Sie das Ergebnis noch einmal korrigieren
  • Flatrates
    Hier können Sie die gewählten Flatrates noch einmal verändern, um den Preis noch einmal zu prüfen.
  • Geschwindigkeit
    Auch über diesen Auswahlpunkt können Sie erneut Preisanpassungen machen, um den idealen Preis für Ihre Bedürfnisse zu ermitteln.
  • Zusatzoptionen
    Hier können Sie auswählen, ob Ihr Vertrag noch zusätzliche Features beinhalten soll. Sie können sich aussuchen, ob Sie einen W-LAN Router, eine ISDN-Option oder einen Surfstick auswählen möchten und haben weiter die Möglichkeit, sich für einen Installationsservice, eine Auslandsflatrate oder eine Flatrate in alle Netze zu entscheiden.
  • Tarifoptionen
    In diesem Schritt können Sie weitere Optionen zu Ihrem DSL Tarif hinzubuchen. Dazu zählt unter anderem eine Drosselung der Geschwindigkeit, eine Option für junge Leute und ob Sie eine Gutschrift/einen Gutschein möchten.
    Nun können sie auch wieder wählen, ob Sie einen Vorvertrag besitzen und welche Laufzeit dieser noch hat.
  • Zusatzfilter
    Dieser Auswahlpunkt lässt Ihnen erneut die Möglichkeit zur Wahl der Vertragslaufzeit und lässt Ihnen die direkte Anbieterwahl und die Möglichkeit die Anzahl der gezeigten Tarife pro Anbieter anzuzeigen.

Im nächsten Abschnitt der Seite haben Sie die Möglichkeit, die Tarife nach Ihren Wünschen anzuzeigen

Wählen Sie diese Option, werden Ihnen die Preise in der Reihenfolge niedrig bis teuer oder umgekehrt angezeigt. Diese Auswahl hat keinen Einfluss auf die Leistungen und zeigt nur die niedrigsten/höchsten Preise als Erstes an.

Diese Option lässt Sie die Preise nach Geschwindigkeit der Internetverbindung anzeigen. Suchen Sie sich aus, ob die schnellste oder langsamste Verbindung als erste angezeigt werden soll.

Lassen Sie sich die Anbieter von A bis Z oder von Z bis A anzeigen, wenn es Ihnen besser hilft, die richtige Entscheidung zu treffen oder sie bereits einen Anbieter im Kopf haben und diesen leichter finden möchten.

Probieren Sie es aus und werden Sie fündig

Mit unserem Preisvergleich für DSL Verträge können Sie sich schnell und einfach einen neuen Anbieter heraussuchen und ebenso schnell wechseln. Nutzen Sie noch heute die Gelegenheit und sparen Sie bares Geld.

Handy- und Mobilfunktarife

Wir von Spar-lotse.de haben es zu unserem Anliegen gemacht, dass Sie in jeder Lebenslage so viel Geld sparen können, wie es geht. Aus diesem Grund haben wir einen Handyvertrag und Prepaid-Karten Preisvergleich in unsere Website eingebaut. 

DSL und Handy Vergleich

Den richtigen Handyvertrag finden

Die Masse an Vertragstarifen für das Mobiltelefon ist riesig. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick in die Vor- und Nachteile eines Vertrags gegenüber den Prepaidtarifen geben und Ihnen zeigen, wie Sie den Vergleich für Mobilfunkverträge richtig ausführen. Mit unserer Hilfe finden Sie den passenden Handytarif.

Vorteile gegenüber Prepaid

Im Gegensatz zu einem Prepaid Tarif kann der Mobilfunkvertrag mit einigen Vorteilen punkten.

Kostenkontrolle
Sie haben bei einem Vertragsverhältnis eine bessere Kostenkontrolle und mehr Sicherheit bei der Kostenkalkulation. Während der Prepaid Tarif nach 28 Tagen ausläuft und das restliche Guthaben mit der Internetverbindung und den Telefonaten verrechnet wird, bezahlen Sie bei einem Handyvertrag nur die monatliche Grundgebühr.

Vertragsinhalte
Bei einem Mobilfunkvertrag haben Sie häufig bessere Konditionen, wie Datenvolumen oder kostenlose Zusatzoptionen. Nicht selten werden Gimmicks, wie Musikflatrates mit einem Vertrag gemeinsam zur kostenlosen Nutzung angeboten.

Vertragszugaben
Schließen Sie einen Vertrag ab, können Sie mittlerweile zwischen verschiedenen Möglichkeiten wählen. Möchten Sie als Zugabe ein neues Mobiltelefon, eine Bonuszahlung oder sogar einen E-Scooter? Das geht nur mit einem Vertrag.

Schnelleres Internet
Bei einem Mobilfunkvertrag haben Sie in der Regel eine schnellere Internetverbindung, als bei einem Prepaid Tarif. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass der Anbieter an Verträgen besser verdient, als an Prepaid Tarifen, in denen auch mal eine Aufladung ausbleiben kann.

Nachteile gegenüber Prepaid

Es gibt allerdings auch Punkte, in denen ein Mobilfunkvertrag gegenüber der Prepaid Tarife im Nachteil ist.

Vertragslaufzeit
Bei einem Handyvertrag sind Sie bis zum Ende der Laufzeit an den Handy Anbieter gebunden und können auch nicht einfach so den Handytarif wechseln. Das ist bei einem Prepaid Anbieter anders. Hier haben sie die Möglichkeit jeden Monat nach Ablauf des gewählten Tarifs einen anderen zu wählen, der besser zu den eigenen Bedürfnissen passt.

Bindung an das Mobilfunknetz
In seltenen Fällen kann es passieren, dass der gewählte Netzbetreiber (Telekom, O2, Vodafone) an Ihrem Wohnort eine schlechtere Verbindung hat, als ein anderer Anbieter. Durch die Vertragslaufzeit können Sie den Vertrag allerdings nicht einfach verändern und den Netzbetreiber wechseln. In einem Prepaid Tarif können Sie das jederzeit tun und können auch hier die eigene Mobilfunknummer mitnehmen.

Mehrkosten durch Drittanbieter-Abos
Es kann immer zu Situationen kommen, in denen man versehentlich auf den Kaufen Link von einem Drittanbieter gerät. Dies kann bei einem Mobilfunkvertrag im schlimmsten Fall sehr teuer werden, da Preise von 5 € pro Woche nicht selten sind. Bei einem Prepaid Tarif bemerken Sie dies sofort und können direkt handeln oder es kommt gar nicht erst so weit, weil kein verwertbares Guthaben vorhanden ist.

Kündigungspflicht
Möchten Sie zu einem anderen Handyanbieter wechseln, müssen Sie den Handyvertrag erst einmal kündigen. Damit die Kündigung auch reibungslos funktioniert und der Vertrag nicht automatisch verlängert wird, müssen Sie die Kündigungsfrist und Form einhalten. Das bedeutet, dass Sie spätestens 3 Monate vor Laufzeitende eine Kündigung per Einschreiben los Senden müssen. Ein Prepaid Tarif können sie einfach zur Seite legen und das Thema ist erledigt. Nach einem bestimmten Zeitraum wird der Mobilfunkanbieter den Vertrag automatisch kündigen und die Nummer wieder freigeben.

Der Tarifvergleich - so finden Sie den passenden Handyvertrag

Handyvertrag Vergleich

Da ein Handyvertrag eine langfristige Bindung an den Mobilfunkanbieter und das gewählte Netz bedeutet, sollten Sie genau abwägen, welcher Handytarif für Sie am besten geeignet ist. Aus diesem Grund haben wir Ihnen eine Checkliste zusammengestellt, die Ihnen alle wichtigen Punkte zum Tarifvergleich aufzeigt. Lesen Sie jetzt weiter oder klicken Sie auf den Button, um direkt zu vergleichen.

So vergleichen Sie am sichersten

Bevor Sie mit dem Mobilfunkvergleich anfangen können, gibt es ein paar Daten, die zusammengetragen werden sollten. Wir zeigen Ihnen eine Vorgehensweise, die Sie sicher durch den Tarifvergleich führt. Unser Handyvertrag vergleich ist anders, als Sie es eventuell kennen.

Unterlagen bereitlegen

Legen Sie die benötigten Unterlagen bereit, damit Sie nach dem Handyvertrag Vergleich direkt den Mobilfunkvertrag abschließen können. Benötigt werden:

  • Der alte Handyvertrag
    Hier stehen wichtige Daten, wie die Vertragslaufzeit, die Kosten und andere Tarifdetails die Sie mit den Ergebnissen vergleichen können.
  • Ihr Personalausweis
    Damit Sie einen neuen Vertrag direkt online abschließen können, müssen Sie Ihre Personalausweisdaten eingeben.

Vergleichen

  • Die Auswahl
    Nach dem klick auf vergleichen gelangen Sie auf eine Seite, auf der mehrere Tarife nebeneinander beschrieben sind.
  • Mehr Informationen einholen
    Hier können Sie sich den Tarif heraussuchen, von dem Sie mehr Informationen wünschen. Klicken Sie dann auf den Button mehr Informationen und dort sehen Sie detailliertere Tarifbedingungen. 
  • Die Entscheidung
    Vergleichen Sie den Tarif mit den Optionen des alten Vertrages. Haben Sie sich für einen Tarif entschieden, klicken Sie auf der unteren Seite auf den Button: „In den Warenkorb“ und beginnen mit dem Abschluss.

 

Abschlißen

  • Schritt 1: Der Warenkorb
    Nach dem klick auf den Button erscheint eine Übersicht des Warenkorbs mit allen Tarifdetails, die Sie noch auf Richtigkeit prüfen können.
  • Persönliche Angaben
    Nach dem Klick auf weiter haben Sie die Tarifdetails akzeptiert. Nun geben Sie Ihre persönlichen Daten (Adresse, E-Mail-Adresse, Ausweisdaten, Bankdaten usw.) und klicken auf weiter. 
  • Weitere Anweisungen beachten
    Folgen den weiteren Anweisungen zu den Themen Zahlung und Versand.
  • Bestellung abschließen
    In diesem letzten Schritt haben Sie erneut die Möglichkeit, Ihre Angaben noch einmal zu prüfen und die Bestellung abzuschließen. 

Die Prüfung durch den Mobilfunkanbieter

Nach dem Abschluss der Bestellung prüft der Anbieter Ihre Angaben und gibt die Bestellung frei und sendet Ihnen das Ergebnis per Mail zu. Wenige Tage später bekommen Sie Ihre Simkarte (und wenn gewählt, das Handy) zugesandt.

Prepaid Tarife vergleichen

Der Prepaid Vergleich ist eher eine Auflistung der möglichen Prepaid Anbieter, mit denen wir zusammenarbeiten. Zur Auswahl stehen Ihnen u.a. folgende Partner:

Prepaid Vergleich

Prepaid Ratgeber - Das ist wichtig

Vertragslaufzeit

Bei Prepaid Tarifen ist keine Vertragslaufzeit vereinbart. Einzig die Dauer des gewählten Pakets ist vorgegeben.

Internet

Achten Sie bei Ihrem Prepaid Tarif darauf, über welche Geschwindigkeit die Internetverbindung des Tarifs verfügt und wie diese im Tarif eingebunden ist. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Datenvolumen

Bedenken Sie bei Ihrem Prepaidtarif die Angabe zum Highspeedvolumen Ihrer Internetverbindung und was passiert, wenn dieses aufgebraucht ist. Bei den meisten Anbietern wird die Leistung auf 56 kb pro Minute gedrosselt, es gibt aber auch Prepaid Anbieter, die das Internet dann abschalten (es gibt zubuchbare Verlängerungen)

Bezahlung

Sie bezahlen bei einer Prepaidkarte immer im Voraus. Dies können sie entweder über eine Aufladekarte tun, die es in jedem Supermarkt gibt oder per Lastschriftvereinbarung regelmäßig abbuchen lassen.

Telefonie

Achten Sie darauf, wie das Telefonieren geregelt ist. Es gibt 3 Möglichkeiten:
1. Abrechnung per Minute
2. Statt Flatrate gibt es Freiminuten
3. Flatrate mit unbegrenzten Minuten.

SMS Kosten

Einige Anbieter haben bereits eine SMS Flatrate mit im Angebot, andere verlangen immer noch 9 Ct pro SMS.

Der Prepaid Vergleich im Überblick

DSL und Handy Vergleich

Congstar

13 / 4 Wochen
  • Telefon/SMS Flat
  • 3 GB LTE 25 Mbit/s
  • Monatlich anpassbar
  • 9,99 einmalig
  • Bestellchat/Hotline

Klarmobil

4,99 / 4 Wochen
  • 100 Freiminuten (alle Netze) danach 9 Cent/Min.
  • 500 MB LTE 21,6 Mbit/s
  • Einmalig € 4,99 inkl. 4,99 Startguthaben
  • Top D-Netzqualität