Geld

Das wichtigste zur Baufinanzierung

Baufinanzierung

Das eigene Haus ist der Antrieb vieler Menschen in ihrem Berufsleben. Dieser Schritt sollte allerdings mit den richtigen Voraussetzungen starten und für eine machbare Baufinanzierung gesorgt werden.

Wie viel Eigenkapital ist für eine günstige Baufinanzierung notwendig?

Wenn es um eine Baufinanzierung geht, stellt sich immer die Frage nach dem Eigenkapital. Um nun das nötige Eigenkapital zu berechnen, nehmen Sie folgende Informationen für die Berechnung. In einer Vollfinanzierung der Bank ist in der Regel nur der Kaufpreis enthalten und die Kaufnebenkosten werden nicht übernommen. Weiter ist die Erhöhung des Eigenkapitals eine Möglichkeit, Zinsen der Finanzierung einsparen zu können und somit die Gesamtkosten zu senken. Hinzu kommt, dass Sie darauf achten sollten, dass Sie eventuelle ungeplante Kosten begleichen können. Rechnen Sie alles zusammen und kalkulieren ungeplante Kosten, wie beispielsweise eine Grundstücksräumung mit ein, sollte das Eigenkapital in der Regel ca. 20 % vom Kauf/Bauwert des Hauses betragen.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Damit Ihrer Baufinanzierung nichts im Wege steht, müssen Sie bei dem Kreditinstitut einige Unterlagen einreichen. Mit dieser Vorgehensweise sichert sich die Bank gegen Zahlungsausfälle und weitere Kosten ab. Die Unterlagen, die Sie für den Baukredit bei der Bank benötigen, haben wir hier kurz für Sie zusammengestellt:

  • Personalausweis von allen Kreditnehmern
  • Die letzten 3 Gehaltsnachweise
  • Nachweise über vorhandenes Eigenkapital
  • Dokumente, die das Haus betreffen (Grundbuchauszug, Lageplan, Wohnflächenberechnung, Baubeschreibung, Baukostenberechnung)

Diese werden im Zuge der Baufinanzierung geprüft und eine Bonitätsprüfung durchgeführt.

Wie lange müssen Sie bis zu einer Kredit Zusage warten?

Wenn Sie Ihr Traumhaus gefunden und die nötigen Unterlagen eingereicht haben, heißt es Warten. Aber wie lange müssen Sie waren, bis sich das Kreditinstitut bei Ihnen meldet und Ihnen die Entscheidung mitteilt? Schließlich möchten Sie den Kauf in sicheres Fahrwasser bringen und abschließen.

Den richtigen Zeitpunkt für den Kaufvertrag abwarten.

Damit nichts schiefgehen kann, ist bei einem Immobilienkauf die notarielle Kaufabwicklung gesetzlich vorgeschrieben. Da während dieses Termins auch die Finanzierungssicherung (Kreditzusage) vorgelegt werden muss, bietet es sich an, die Vertragsunterschrift und den Notartermin erst nach der Zusage der Baufinanzierung in Angriff zu nehmen. Die Zusage der Bank erfolgt in der Regel ca. eine Woche, nachdem der Antrag gestellt wurde.

Wo kann ich eine Baufinanzierung beantragen?

In der Regel wird eine Immobilienfinanzierung bei den Hausbanken beantragt. Da es allerdings einige Anbieter gibt, die ausschließlich online Agieren (Direktbanken), kann es sich lohnen unseren Kredit vergleich zu nutzen. Hier finden Sie  günstige Konditionen für Ihre Baufinanzierung.

Immobilienkredit vergleich

Lesen Sie auch den nächsten Beitrag zum Thema Strompreiserhöhung.